Schrift kleiner Schrift größer

AfA Main-Kinzig
 

Links

Ergebnisse  zur Bundestagswahl am 26.9.2021:

https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/ergebnisse/bund-99.html

Ergebnisse der Kommunalwahlen Main-Kinzig-Kreis und Hanau vom 14.3.2021:

http://votemanager-da.ekom21cdn.de/2021-03-14/06435014/html5/index.html


und Ergebnisse hessenweithttps://wahlen.statistik.hessen.de/

Ergebnisse der US-Wahlen (Stand: 01.12.2022) lt. wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlen_in_den_Vereinigten_Staaten_2022

Homepage des Landkreises MKK zur Coronakrise:

https://www.mkk.de/aktuelles/corona/CoroNetz.html

Wahlen zum Parlament der EU im Mai 2019:

https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/ergebnisse/bund-99.html

Landtagswahlen in Hessen am 28.10.2018

https://statistik.hessen.de/zahlen-fakten/landtagswahl

Homepage von Udo Bullmann 

Homepage des DGB Südosthessen

Homepage der AfA Bund: https://www3.spd.de/spd_organisationen/afa/

Homepage der AfA Hessen-Süd:

https://www.spdhessensued.de/gruppen/afa-die-arbeitsgemeinschaft-fuer-arbeitnehmerfragen/

Anträge/Beschlüsse der AfA-Bundeskonferenz April 2018 in Nürnberg:

https://afa.spd.de/fileadmin/afa/Antragsbuch_final.pdf

Homepage der Bundeskanzler Willy Brandt-Stiftung in Lübeck:

http://www.willy-brandt.de/

Seligergemeinde - Vereinigung der Sudetendeutschen Sozialdemokraten

http://www.seliger-gemeinde.de/

der Main-Kinzig-Kreis in Zahlen- Statistik

https://www.mkk.de/landkreis/mkk_in_zahlen_1/mkk_in_zahlen.html

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

22.02.2023, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Besichtigung des KW Staudinger
Treffpunkt ist 14h am Werkstor dann Führung mit dem Betriebsratsvorsitzenden Helmut Demel anschlie? …

Alle Termine

 

Mindestlohn 12,-/Std. gilt ab heute 1.10.22

Service


im letzten Jahr haben wir gemeinsam für Olaf Scholz als
Bundeskanzler und für einen höheren Mindestlohn gekämpft —
und wir waren erfolgreich! Versprochen, gehalten: Ab heute gilt
der neue Mindestlohn von 12 Euro.

Danke an alle, die mit uns gekämpft haben. Gemeinsam mit
den Gewerkschaften stehen wir an der Seite der Beschäftigten. 
Der Mindestlohn ist eine untere Haltelinie. Löhne, von denen man
kein selbstbestimmtes Leben führen kann, darf es in unserem Land
nicht geben. 

Mit dem neuen Mindestlohn gibt es jetzt eine Gehaltserhöhung
für über sechs Millionen Beschäftigte und ihre Familien. Für
uns ist klar: Eine anständige Bezahlung ist eine Frage des Respekts.
Der höhere Mindestlohn ist ein starkes Signal, auch für höhere
Tariflöhne. Und er bewirkt eine Stärkung der Kaufkraft in Zeiten
hoher Preise.

Wir wollen, dass jede und jeder von seiner Arbeit gut leben kann,
gerade in Zeiten steigender Preise. Mit dem Mindestlohn und mit
der Senkung von Steuern und Abgaben sorgen wir dafür, dass bei
den Beschäftigten unterm Strich mehr auf dem Gehaltszettel 
steht.

Mit Blick auf die derzeit hohen Energiepreise greifen wir aber auch
entschlossen in die Märkte ein. Mit der Finanzierung von 
Preisbremsen in Höhe von 200 Milliarden Euro bringen wir
die Preise runter. Wir spannen einen Schutzschirm für Unternehmen
und unterstützen mit verbesserten Hilfen, wie dem neuen
Wohngeld, ganz gezielt Alleinstehende und Familien mit geringen
Einkommen.

Dein Engagement für unsere SPD und für den Mindestlohn im
Wahlkampf hat einen Unterschied gemacht. Lass uns jetzt noch
mehr soziale Politik machen.


Mit herzlichen Grüßen

Saskia und Lars