Schrift kleiner Schrift größer

AfA Main-Kinzig
 

Links

Wahlen zum Parlament der EU im Mai 2019:

https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/ergebnisse/bund-99.html

 

Landtagswahlen in Hessen am 28.10.2018

endg. Endergebnis:  

https://statistik.hessen.de/zahlen-fakten/landtagswahl

Infos bei wikipedia: 

 https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Hessen_2018

Ergebnisse der Bundestagswahlen vom 24.9.2017:
https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/ergebnisse.html

Wahlergebnis in Hanau und im Main-Kinzig-Kreis vom 24.9.17:
http://www.fr.de/rhein-main/bundestagswahl-frankfurt-rhein-main/landkreise/bundestagswahl-ergebnisse-gruene-in-hanau-und-main-kinzig-schwach-a-1355017

http://www.statistik-hessen.de/k2016/html/index.htm

endgültige Ergebnisse der Kommunalwahlen in Hessen vom 06.03.2016

 

Homepage von Udo Bullmann 

Homepage des DGB Südosthessen

Homepage der AfA Bund: https://www3.spd.de/spd_organisationen/afa/

Homepage der AfA Hessen-Süd:

https://www.spdhessensued.de/gruppen/afa-die-arbeitsgemeinschaft-fuer-arbeitnehmerfragen/

 

Anträge/Beschlüsse der AfA-Bundeskonferenz April 2018 in Nürnberg:

https://afa.spd.de/fileadmin/afa/Antragsbuch_final.pdf

http://www.willy-brandt.de/

Homepage der Bundeskanzler Willy Brandt-Stiftung in Lübeck

http://www.seliger-gemeinde.de/

Seligergemeinde - Vereinigung der Sudetendeutschen Sozialdemokraten

https://www.mkk.de/landkreis/mkk_in_zahlen_1/mkk_in_zahlen.html

der Main-Kinzig-Kreis in Zahlen- Statistik

 

Termine

Alle Termine öffnen.

16.12.2019, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr Vorstandstreffen AfA Main Kinzig- parteiöffentlich
Themen: 1. Eröffnung und Begrüßung Hildegard 2. Ergänzung der Tagesordnung  3. Genehmigung de …

10.02.2020, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr „Wie sehen unsere Arbeitsplätze von morgen aus?“ mit Hubertus Heil
„Wie sehen unsere Arbeitsplätze von morgen aus?“ …

24.04.2020, 10:00 Uhr - 26.04.2020, 15:00 Uhr AfA-Bundeskonferenz
AfA-Bundeskonferenz mit Neuwahl des Vorstands Näheres folgt hier, sobald die Einladung vorliegt.

Alle Termine

 

Koalitionsvertrag von SPD und CDU steht im Main Kinzig Kreis

Landkreis

Mitteilung vom 21.2.18: 

SPD und CDU im Main-Kinzig-Kreis haben am Montagabend ihre Gespräche zur Bildung einer gemeinsamen Koalition im Kreistag abgeschlossen. Jetzt werden die einzelnen Fraktionen bzw. die Gremien der Partei über die inhaltlichen Schwerpunkte der Verhandlungen informiert und beraten diese. Im März stehen dann bei beiden Parteien Parteitage bzw. Mitgliedervollversammlungen an. Zum Abschluss der gemeinsamen Gespräche zur Bildung einer Koalition im Kreistag erklären Christoph Degen, Unterbezirksvorsitzender der SPD, Klaus Schejna, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, Johannes Heger, CDU-Kreisvorsitzender und Michael Reul Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion übereinstimmend:

Nach rund dreiwöchigen intensiven Gesprächen konnten die Verhandlungen zwischen SPD und CDU im Main-Kinzig-Kreis zur Bildung einer Koalition im Kreistag am Montagabend erfolgreich abgeschlossen werden. Der erstellte Entwurf einer Koalitionsvereinbarung wird jetzt den zuständigen Gremien beider Parteien zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt. Die Gespräche fanden in konstruktiver Atmosphäre statt: Hier ist ausgehend von den gemeinsamen Beratungen zum Kreishaushalt ein Vertrauenskapital angewachsen, das eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von SPD und CDU in der aktuellen Wahlperiode darstellen wird.

Klares Ziel von SPD und CDU ist es, verlässliche Mehrheiten für die Weiterentwicklung des einwohnerstärksten hessischen Landkreises zu bilden. 

Im Mittelpunkt der Koalitionsgespräche standen die Fortsetzung der Konsolidierung der Kreisfinanzen, die anstehenden Investitionen in Schule und Bildung, der weitere Ausbau der medizinischen Versorgung, die Stärkung des ländlichen Raums, die Fortsetzung der Digitalisierung im Landkreis, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, die Verbesserung der Pflege und eine verstärkte Wirtschaftsförderung.

„Wir stehen für wirtschaftlichen Aufschwung einerseits und den gesellschaftlichen Zusammenhalt andererseits. Dazu gehört für uns auch der Erhalt und die Weitentwicklung der kreiseigenen Betriebe und Gesellschaften und Trägerschaften des Main-Kinzig-Kreises“, erklären die Fraktions- und Parteivorsitzenden gemeinsam.