Schrift kleiner Schrift größer

AfA Main-Kinzig
 

Links

Ergebnisse der Landtagswahlen in Hessen vom 8.10.23:

https://www.hessenschau.de/politik/landtagswahl/ergebnisse/ergebnisse-der-landtagswahl-2023-in-hessen-vorlaeufiges-endergebnis-v14,landtagswahl-ergebnisse-100.html

Ergebnisse  der Bundestagswahl am 26.9.2021:

https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/ergebnisse/bund-99.html

Ergebnisse der Kommunalwahlen Main-Kinzig-Kreis und Hanau vom 14.3.2021:

http://votemanager-da.ekom21cdn.de/2021-03-14/06435014/html5/index.html


und Ergebnisse hessenweithttps://wahlen.statistik.hessen.de/

Ergebnisse der US-Wahlen (Stand: 01.12.2022) lt. wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlen_in_den_Vereinigten_Staaten_2022

Wahlen zum Parlament der EU im Mai 2019:

https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/ergebnisse/bund-99.html

Landtagswahlen in Hessen am 28.10.2018

https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Hessen_2018

Landtagswahlen Hessen am 08.10.2023:

https://statistik.hessen.de/unsere-zahlen/wahlen

Homepage von Udo Bullmann 

Homepage des DGB Südosthessen

Homepage der AfA Bund: https://afa.spd.de/

Homepage der AfA Hessen-Süd:

https://www.spdhessensued.de/gruppen/afa-die-arbeitsgemeinschaft-fuer-arbeitnehmerfragen/

Anträge/Beschlüsse der AfA-Bundeskonferenz April 2018 in Nürnberg:

https://afa.spd.de/fileadmin/afa/Antragsbuch_final.pdf

Homepage der Bundeskanzler Willy Brandt-Stiftung in Lübeck:

http://www.willy-brandt.de/

Seligergemeinde - Vereinigung der Sudetendeutschen Sozialdemokraten

http://www.seliger-gemeinde.de/

der Main-Kinzig-Kreis in Zahlen- Statistik

https://www.mkk.de/landkreis/mkk_in_zahlen_1/mkk_in_zahlen.html

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.01.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstand AfA UB MKK

Alle Termine

 

Fachkräfte Mangel in Deutschland?

Bundespolitik

hier eine Stellungnahme der IG Metall zu dem Thema:

 

ich kann mich nicht erinnern, dass in den vergangenen Jahren irgendeine Branche mal gesagt hätte: Fachkräftemangel gibt's bei uns nicht. Stattdessen habe ich eher das Gefühl, dass das Jammern darüber proportional zum Mangel an Fachkräften steigt. Aber woran liegt es eigentlich, dass Unternehmen immer weniger geeignetes Personal finden? 

Ein Grund: Die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist 2022 im Vergleich zum Vorjahr fast gleichgeblieben. Hört sich gut an, ist es aber nicht! 2019 waren es noch fast 50.000 Ausbildungsplätze mehr, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) jetzt bekanntgab. Ein Minus von fast 10 Prozent. Wohin sind diese Ausbildungsplätze verschwunden? 

https://www.igmetall.de/jugend/auszubildende/wohin-sind-50000-ausbildungsplaetze-verschwunden



Ein weiterer Grund: Strukturelle Benachteiligung. Erst vor Kurzem hat eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) gezeigt, dass Hauptschülerinnen und Hauptschüler sowie Menschen mit Migrationsgeschichte bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen benachteiligt werden. Zahlen des BIBB bestätigen das: 38.000 Ausbildungsstellen, für die ausschließlich ein Hauptschulabschluss vorausgesetzt wird, blieben unbesetzt während 18.000 Personen mit Hauptschulabschluss keinen Ausbildungsplatz fanden. Hier gehts zu der HBS-Studie:

https://www.boeckler.de/de/pressemitteilungen-2675-bewerbungen-durch-vorurteile-werden-talente-unterschaetzt-45268.htm

Die IG Metall setzt 2023 mit „SOS Ausbildung“ einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema und fordert die Arbeitgeber auf, endlich allen jungen Menschen attraktive berufliche Perspektiven zu bieten. Gleichzeitig haben Betriebsräte beim Thema "Ausbildung" Mitbestimmungsrechte, die im Betriebsverfassungsgesetz geregelt sind. Sie können beispielsweise direkten Einfluss auf das Auswahlverfahren von neuen Auszubildenden nehmen, damit eine strukturelle Benachteiligung, etwa von Hauptschülerinnen und -schülern oder von Menschen mit Migrationsgeschichte, gar nicht erst vorkommt.